TiefenbohrungUnsere Heizung über Erwärme funktioniert ja über das Prinzip, dass wir Flüsigkeit tief in den Boden pumpen und dabei der Erde die Wärme entziehen – dann kommt die Wärme mit der Flüssigkeit zurück und wir nutzen die Wärme um dann die Flüssigkeit wieder auf die gleiche Reise zu schicken. Quasi ein Kühlschrank, nur anders.

Damit das funktioniert, fehlt noch ein ganz entscheidendes Detail: die Tiefenbohrungen. Es sind 2 Bohrungen mit je 70 Meter geplant. Das ist wohl an einem Tag zu schaffen wenn nichts schief geht. Die Firma die die Bohrungen durchführt, hat uns jedoch schon mehrfach vertröstet und auch schon sehr pampig auf unsere Terminanfragen reagiert. Unser Bauleiter war auch schon sehr frustriert über die Art der Zusammenarbeit – aber es scheint als habe man bei diesem Thema nicht ganz soviel Auswahl wie bei anderen Gewerken.

Nun gut, heute war es dann endlich soweit und die Bohrungen wurden durchgeführt. Die „Bohrinsel“ erinnerte uns tatsächlich an eine Bohrplattform und funktioniert auch genau dem gleichen Prinzip. Kurz nachdem die ersten Meter gebohrt waren, erschien auch das Amt auf der Baustelle um die Bohrungen zu überwachen. Das Thema scheint auch für die Behörden eher spannend zu sein. Es wurden viele Fotos gemacht, aber es gab nichts zu beanstanden. Wir haben bei der Gelegenheit auch gleich herausgefunden, dass ein Brunnen in erreichbarer Entfernung möglich wäre und das auch gar nicht so schwer zu genehmigen wäre.

Nun schauen an zwei Stellen neben dem Haus die Schläuche aus dem Boden und die nächsten Tage kommt dann mal wieder ein Minibagger um die Leitungen ins Haus zu verlegen. Ein wichtiger Schritt ist aber endlich erledigt.

KücheDer Maler macht große Fortschritte und am Montag soll die Küche kommen. Daher musste dieses Wochenende die Farbe in der Küche fertig sein und zumind. im Bereich der Küche musste noch das Laminat verlegt werden.

Den Vogel hat jedoch unser Verkäufer von ECO an diesem Wochenende abgeschossen. Wir hatten im Vertrag ausdrücklich vereinbart, dass Rohbaubesichtigungen nur nach vorheriger Absprache mit uns möglich sind. Am Freitag erhalten wir eine Mail von unserem Verkaufsberater, dass am Sonntag Besichtigung bei uns im Haus sei und er sich freuen würde wenn wir auch da sind.

Wir finden nach kurzer Recherche heraus, dass dieser Termin bereits seit 4 Wochen überregional mit Zeitungsanzeigen beworben wurde. Uns das mitzuteilen schien ECO System Haus dabei wohl nicht so wichtig – egal was im Vertrag steht.

WohnzimmerDer Verkaufsberater, Herr S., bot nach unserem Anruf an, den Termin nicht stattfinden zu lassen – was aber natürlich Sinnfrei wäre, denn der Termin wurde ja intensiv mit Adresse beworben und die Leute die dann nicht rein dürfen, können ja nichts dafür. Also haben wir trotz laufender Laminat-Verlegearbeiten, frisch gestrichener Wände und frisch verlegter Fliesen den Termin stattfinden lassen. Dafür haben wir dann aber verschiedene Räume gesperrt.

Es waren viele Familien da und Herr S. kam deutlich zuspät. Trotz unseres vorherigen Hinweises, hatte er auch keine Leiter dabei. Gute Werbung sieht sicher anders aus.

SchornsteinWir haben ja nach langer Suche und ewigem Vergleichen, den Kaminofen „Beo“ von Skantherm über das Internet bestellt. Für den Schornstein haben wir ebenfalls verglichen und es gibt enorme Preisunterschiede für vergleichbare Leistungen.

Heute wurde dann der Schornstein gebaut. Dafür wurde erstmal ein Loch in unsere schöne Außenwand gebohrt. Mit einem Bohrer, der jeder Beschreibung spottet. Ich sag mal so: wenn Bosch solche Bohrer an Heimwerker verkaufen würde, wäre der grüne Koffer dazu eher ein kleiner grüner Schrank…

Am Ende des Tages ist der Schornstein fertig montiert. Sobald der Bodenbelag im Wohnzimmer fertig ist und der Kaminofen geliefert wurde, wird der Ofen angeschlossen und ein zweites Loch für die Frischluftzufuhr gebohrt.

Loch in Wand  Loch in der Wand

Fliesen Dusche

Fliesen Dusche

So langsam kommen die Fliesen an die Wand und auf den Boden. Die Fliesenleger haben heute die Abmauerungen weiter gemacht und im Bad sowie im Keller die ersten Fliesen verlegt.

Was aber jetzt schon klar ist: Fliesenleger und Maler kommen gut miteinander aus. Fliesenleger und die Sanitärinstallateure können leider mal gar nicht miteinander. Das gleiche gilt für Maler und Sanitärinstallateure. Da ich diesen Artikel ja mit etwas Abstand nachträglich schreibe, kann ich an dieser Stelle auch schon davon berichten, dass auch die Rohbau-Maurer und die Sanitärinstallateure sich noch in die Haare bekommen werden. Man könnte ein Muster erkennen…

Heute wurden wir davon Zeuge, wie der Fliesenleger die Abmauerungen an der Wanne nicht machen möchte solange die Wanne nicht eingebaut ist und die Sanitärinstallateure die Wanne nicht einbauen möchten solange die Abmauerungen nicht fertig sind. Mein Tipp an künftige Bauherren: raus halten. Das sollen die untereinander klären, ich hab es nur nebenbei mal beim Telefonat mit dem Bauleiter fallen lassen.

Die Wanne selbst ist noch nicht da, aber der Einbaukörper steht schon im Kinderzimmer.

WC im Bad   Einbaukörper Badewanne

Grundierung DuscheDie Fliesenleger sind da und legen los. Zuerst wird mit den Abmauerungen, Grundierung und Materiallieferung gestartet. Wir konnten auch gleich vereinbaren, dass die Fliesenleger unser Wäscherohr im EG verkleiden. Auch die Fensterbänke sollen schnell verbaut werden damit der Maler auch durchstarten kann.

Der Maler wird erstmal mit den Spachtelarbeiten beginnen und dafür müssen die Wände fertiggestellt sein. Zuerst kann der Maler aber in den Kinderzimmern starten – da gibt es keine Fensterbänke und keine Fliesen. Im OG müssen ja zusätzlich die Deckenflächen verspachtelt werden und mit Malerflies tapeziert werden.

Es geht wieder richtig Rund im Haus und wir verbringen die Wochenenden in Möbelhäusern etc. um auch die Einrichtung pünktlich geliefert zu bekommen. Die Auswahl des Kleiderschrankes war eine echte Katastrophe vom Zeitaufwand…

Fliesen HTR     Vorbereitung Fensterbank

WasseranschlussEs ist ein inzwischen bekanntes Muster: keiner der Versorger nimmt die Hauseinführung die wir vorab besprochen hatten. So war es dann heute auch beim Wasser. Der Anschluss durfte aufgrund der zu geringen Tiefe nicht durch das vorgesehene Rohr gelegt werden. Aufgrund der Nähe zum Strom, ging noch nicht mal die dafür vorgesehene Wand. Immerhin: die Arbeiten wurden schnell und ordentlich erledigt.

Da freuen sich am Ende bestimmt die Installateure die mit dem Anschluss arbeiten sollen…

Wir hatten uns schon vor einigen Wochen Angebote von Malern machen lassen. Man muss sagen, dass wir neben völlig abwegigen Angeboten auch echt tolle Angebote erhalten haben. Manche Maler kennen wir persönlich und diese Angebote stachen natürlich besonders heraus. Preislich liegen wir zu unserer eigenen Überraschung in dem dafür geplanten Budget und somit können wir diese Arbeiten tatsächlich vergeben und müssen nicht selbst den Pinsel schwingen.

Heute haben wir dann anhand von Farbkarten die Farben festgelegt. Über den Tag warfen wir uns Raumnamen und Farbnummern an den Kopf um in der Regel ein verständnisloses Kopfschütteln oder ein entsetztes „das ist nicht Dein Ernst, oder?“ zu ernten. Ein riesen Spaß an dem bestimmt auch schon so mache Beziehung zerbrochen ist. Wie immer in diesen Fällen haben wir aber am Ende relativ friedlich Kompromisse gefunden und konnten am Abend mit dem Maler die Farbauswahl besprechen. (Die Farben werden auf jedem Monitor leicht anders dargestellt und liefern lediglich eine grobe Idee)

Raum Farbe
Wohnzimmer Wände Brillux 18.12.03
Wohnzimmer Akzent Brillux 33.09.18
Flur EG Wände Brillux 18.12.03
WC EG Wände Weiß
Nebeneingang Wände Brillux 18.12.03
Schlafzimmer Wände Brillux 69.09.12
Kind I (A.) Wände Brillux 30.06.06
Kind I (A.) Akzent Brillux 57.15.21
Kind II (J.) Wände STO 31207
Kind II (J.) Akzent Brillux 57.15.21
WC OG Wände Weiß
BAD OG Wände Weiß
Flur OG Wände Brillux 18.12.03
Lager KG Wände Weiß
HTR KG Wände Brillux 18.12.03
Flur KG Wände Brillux 18.12.03
Büro KG Wände Weiß
Büro KG Akzent Brillux 72.09.12

Morgen kommt der Trinkwasseranschluss und wir werden am Anfang der Woche mit dem Anheizen und der technischen Trocknung beginnen. Zudem müssen wir so langsam einige Dinge bestellen, damit die dann auch rechtzeitig geliefert werden können.

Bei uns war es eher eine "Blower Window" Messung.

Bei uns war es eher eine „Blower Window“ Messung.

Heute wurde wie angekündigt die Dichtigkeit unseres Hauses gemessen. Das Ergebnis ist mit einem Wert von 0,9 besser als die Anforderungen an einen Niedrigenergie Neubau – jedoch noch über den Anforderungen an ein Passivhaus. Mit dem Wert können wir also recht zufrieden sein.

Eine Steckdose in der Außenwand scheint Luft zu ziehen und einer der Lüfter für die kontrollierte Be- und Entlüftung ist nicht ausreichend abgedichtet. Die Türen müssen noch ausgerichtet werden und dann ist unser Haus wirklich dicht.

Am Montag geht es weiter mit dem Trinkwasser-Anschluss und bis dahin müssen wir weiter lüften, lüften. lüften.

EstrichWir haben am Wochenende das Umfeld der Baustelle ein wenig sortiert und aufgeräumt. Es ist erstaunlich wie viel Müll so anfällt für den sich niemand zuständig fühlt. Bei dem tollen Wetter haben wir unsere neuen Gartenmöbel ausprobiert und konnten sogar in unserem künftigen Garten Essen. Der Verlauf der Sonne bestätigt uns in unserer Planung mit einer Nord-Ausrichtung.

Nachdem der Estrich so vor sich hin trocknet, haben wir wie geplant mit dem Lüften begonnen. Der Estrich vermittelt ein völlig neues Raumgefühl und so langsam wird das Haus fertig…

Morgen wird die Blower-Door-Messung durchgeführt und nächste Woche soll das Anheizen beginnen.

Estrich   Estrich

Estrich   Estrich

Estrich   Außen

Estrich  Estrich  Estrich

Kellerfassade ist fertig.

Kellerfassade ist fertig.

Wie erwartet, wurde heute der Estrich gelegt. Schon am frühen Morgen waren dafür die Mitarbeiter von Nordbaltik Bau vor Ort und haben den Estrich zuerst im Keller ausgebracht. Danach war dann das Wohnzimmer und das OG dran. Am Ende dann Flur, WC und Nebeneingang.

Am Nachmittag war dann alles fertig. Jetzt dürfen wir das Haus vor Montag nicht betreten – danach heißt es dann lüften lüften lüften. In der nächsten Woche soll dann auch der Blower Door Test durchgeführt werden. Der nächste große Schritt ist dann das Anheizen, das wird aber erst gegen Monatsende erfolgen.

Estrich EGAls wir am Abend eine Runde ums Haus gegangen sind, haben wir festgestellt, dass heute auch die Ostfassade am Keller fertig gestellt wurde. Unbemerkt wurde hier der Außenputz aufgebracht und gestrichen. Zudem wurde dann am Übergang von Keller zum EG der Kantenschutz angebracht.

Estrich   Estrich