Manchmal kann es wohl doch hilfreich sein die Geschäftsführung ins CC einer Mail zu nehmen. Nach unserem letzten Artikel habe ich das Einschreiben versendet und vorab per Mail auch an die Geschäftsführer von ECO System Haus geschickt. Am Abend gab es dann auch prompt eine Reaktion in der um Verständnis geworben wurde (der Bauleiter sei im Auslandsurlaub) aber man würde sich nun sofort kümmern und die Sanitärfirma würde sich am nächsten Tag bei uns melden. Das ist dann auch tatsächlich passiert – der früheste Termin zur Mängelbehebung ist zwar nicht ganz so kurzfristig wie erhofft, aber dann verlängern wir die von uns gesetzte Frist um ein paar Tage und hoffen es kommt dann wirklich zur endgültigen Behebung der Mängel.

Noch völlig unklar ist, ob die Firma HSD dann auch gegen den Schimmel vorgehen wird. Das konnte mir am Telefon nicht beantwortet werden und auch der dazu versprochene Rückruf steht jetzt seit 3 Tagen aus. Somit werden wir nun ECO dazu nochmal separat auffordern.

Wir werden von unseren Erfahrungen berichten!

Kellerfassade ist fertig.

Kellerfassade ist fertig.

Wie erwartet, wurde heute der Estrich gelegt. Schon am frühen Morgen waren dafür die Mitarbeiter von Nordbaltik Bau vor Ort und haben den Estrich zuerst im Keller ausgebracht. Danach war dann das Wohnzimmer und das OG dran. Am Ende dann Flur, WC und Nebeneingang.

Am Nachmittag war dann alles fertig. Jetzt dürfen wir das Haus vor Montag nicht betreten – danach heißt es dann lüften lüften lüften. In der nächsten Woche soll dann auch der Blower Door Test durchgeführt werden. Der nächste große Schritt ist dann das Anheizen, das wird aber erst gegen Monatsende erfolgen.

Estrich EGAls wir am Abend eine Runde ums Haus gegangen sind, haben wir festgestellt, dass heute auch die Ostfassade am Keller fertig gestellt wurde. Unbemerkt wurde hier der Außenputz aufgebracht und gestrichen. Zudem wurde dann am Übergang von Keller zum EG der Kantenschutz angebracht.

Estrich   Estrich

 

Glasfaser BaggerGestern Nachmittag klingelte das Telefon bei uns und die Firma die den Hausanschluss für Telefon, Internet und Fernsehen baut wollte gern bestätigen, dass sie heute früh den Glasfaseranschluss legen möchten. Nichts lieber als das! Also stand heute früh bereits ein Bagger auf dem Grundstück und das Glasfaserkabel wurde unter der Straße hindurch geschossen und dann durch die Kellerwand ins Haus geführt. Das mit dem Glasfaser ist super, denn wir lesen von so vielen Bauherren, die sich darüber beschweren wie umständlich das mit dem Telefon und Internet ist. Die Stadtwerke machen das alles super unkompliziert.

Heute früh standen auch die Elektriker in der Tür und haben die Steckdosen und Schalter belegt sowie den Verteilerkasten im Keller hergestellt. Der Sicherungskasten ist enorm groß. Auf den Bildern sind die verschiedenen Kabel übrigens gut zu erkennen:

Kabel im Keller

  • Die rot/schwarzen Kabel in der Tür sind die Kabel der Photovoltaik
  • Die orangen Kabel sind Netzwerkkabel
  • Die weißen Kabel sind TV-Kabel
  • Das blaue Kabel ist der Glasfaseranschluss
  • Im Sicherungskasten sind bereits alle Stromkabel untergebracht

Die Elektriker sind noch nicht ganz fertig geworden, aber morgen kann der Hausanschluss Strom wie geplant gelegt werden.

Mülltonnen zu bestellen ist übrigens ähnlich unkompliziert wie das mit den Stadtwerken – wir bekommen unsere Tonnen bereits zum Monatswechsel geliefert.

Schalter     Sicherungskasten

Kabelsalat im Keller

Kabelsalat im Keller

Die Woche wird voll, sehr voll. So voll, dass ich nicht daran glaube, dass alles glatt geht.

Montag soll das Gerüst abgebaut werden. Gleichzeitig soll die „Rohbaumontage 2“ von Elektro, Sanitär und Heizung erfolgen. Am Mittwoch soll die SH-Netz AG den Hausanschluss Strom bauen während gleichzeitig das Küchenstudio die Küche vermessen möchte. Irgendwann soll dann (wenn es geht) noch der Glasfaser-Multimedia-Anschluss der Stadtwerke gebaut werden. Danach fehlt dann nur noch der Wasseranschluss bevor am Freitag der Estrich kommen soll. Mal sehen wie das alles klappt.

Im EG ist alles fast trocken

Im EG ist alles fast trocken

Wir haben jetzt den täglichen Sport zu Lüften. Wie schon beschrieben, ist dabei am nervigsten, dass wir die Leiter jedesmal umbauen müssen. Das OG ist dabei schon super getrocknet, war aber auch der Bereich, der zuerst fertiggestellt war. Am feuchtesten ist der Keller. Hier versuchen wir aktuell auch am intensivsten zu lüften. Erste Erfolge sind jetzt überall zu erkennen. Die „feuchteste Ecke des Hauses“ ist eine Ecke im „Lager-Keller“ – hier trocknet der Putz mit Abstand am schlechtesten. Insgesamt ist der Putz ganz schön geworden, wie immer gibt es auch hier kleinere Ausnahmen.

Der Preisträger in der Kategorie: "die feuchteste Ecke des Hauses"

Der Preisträger in der Kategorie:
„die feuchteste Ecke des Hauses“

 

WäscheschachtWie geplant, haben wir heute den Wäscheschacht eingebaut. Wir haben jetzt ein 30 cm KG-Rohr vom Badezimmer im OG bis in den Waschkeller als Wäsche-Rutsche. Mit einer recht abenteuerlichen Stützkonstruktion haben wir die Elemente im Keller zur Montage gestützt und danach einbetoniert. Inzwischen schwebt es bereits ohne Stützkonstruktion und kann einfach durch den Estrich zusätzlich befestigt werden und wir haben auch noch ein Sicherheitsband zusätzlich verbaut. Am Ende müssen wir dann das Rohr sowohl im Keller als auch im OG noch etwas ergänzen – dafür muss der Bau aber noch ein wenig weiter sein.

Wäscheschacht  Wäscheschacht

 

 

UnterschlägeWir sind wieder aus dem Urlaub zurück und auf der Baustelle ist einiges passiert.

Wie von unserem Bauleiter versprochen, wurden die Unterschläge geliefert und montiert. Spannend ist es auch hier zu sehen, dass die Kabel der Elektriker einfach „eingepackt“ wurden. Das ist beim Trockenbau auch schon so gewesen. Die Elektriker werden sich also die Kabel angeln müssen wenn sie die Spots in die Unterschläge bauen möchten. Am Wochenende steht also nun das Streichen der Unterschläge bevor am Montag das Gerüst abgebaut wird.

In der letzten Woche wurde auch der Innenputz fertig gestellt und auch das Silo steht schon nicht mehr auf dem Grundstück. Wir müssen jetzt jeden Tag intensiv lüften um die Feuchtigkeit so schnell wie möglich los zu werden. Hier ist es übrigens echt nervig, dass ECO System Haus nicht in der Lage ist Leitern zur Verfügung zu stellen. Wir haben inzwischen eine eigene Leiter aufgestellt die auch schon ordentlich verdreckt wurde – die Handwerker bringen meist eine eigene Leiter mit, aber beim Lüften müssen wir unsere Leiter immer umständlich umstellen. Es ist uns nicht ganz verständlich warum ECO es nicht schafft eine Leiter zu stellen – die Kosten für eine Leiter sind beim Gesamtvolumen des Neubaus doch zu vernachlässigen, selbst wenn die Leiter bei jeder Baustelle neu gekauft werden müsste. Nun gut…

WDVSWährend unserer Abwesenheit wurde auch die Kellerdämmung (WDVS) im Bereich der Böschung angebracht. Dabei wurden auch die Außen-Fensterbänke der Kellerfenster montiert. Da fehlt jetzt noch der Außenputz – aber immerhin ist die Dämmung jetzt vollständig und ein weiteres Thema ist auf dem Weg.

 

Die Haustür ist jetzt direkt erreichbar.

Die Haustür ist jetzt direkt erreichbar.

Nachdem gestern leider Stillstand auf der Baustelle herrschte, ging es heute wieder richtig rund. Beim morgendlichen Besuch auf der Baustelle waren Tiefbauer und Maurer gleichzeitig vor Ort. Die Maurer sind allerdings relativ schnell wieder gefahren, da sie dachten die Baugrube wäre bereits gestern verfüllt worden. Mit einem Tieflader und einem kleinen Bagger haben die drei Tiefbauer dann bis um 12:00 Uhr die Sandberge reduziert und dafür gesorgt, dass morgen das Gerüst gebaut werden kann. Als die Tiefbauer noch am Abrücken waren, kamen die Maurer erneut auf die Baustelle und haben an der restlichen Kellerabdichtung gearbeitet. Es ist ganz schön mal durch die Haustür in das Haus zu gehen und wir haben jetzt auch ein besseres Bild wie viel Platz rund um das Haus bleibt. Das Bodenniveau bleibt übrigens nicht so wie jetzt – es wird noch deutlich mehr angeschüttet sobald der Klinker gemauert wurde.

Nord-Ost Seite mit Kellerabböschung

Nord-Ost Seite mit Kellerabböschung

Probe-Sitzen und aus dem Küchenfenster sehen...

Probe-Sitzen und aus dem Küchenfenster sehen…

Gestern ging es wie immer früh los und bereits am frühen Nachmittag waren die Außenmauern des EG fertig. Es blieb sogar noch Zeit die erste Reihe Steine für die Innenwände zu setzen. Heute waren die Innenwände dann auch schon am späten Mittag fertig und die Maurer hatten Zeit in der Baugrube die Erdarbeiten vorzubereiten. Damit die Dämmung nicht bei den Erdarbeiten nicht beschädigt wird, wurde die Kellerwand mit einer Folie geschützt.

Morgen soll dann die Baugrube verfüllt werden.

Bau-4  Bau-3

Das Büro im Keller

Das Büro im Keller

Lichtschächte und Dämmung sind fertig.

Lichtschächte und Dämmung sind fertig.

Nachdem die letzten beiden Wochen aufgrund des Wetters ja eher wenig passiert ist, waren heute endlich die Maurer wieder vor Ort und haben die Kellerfenster inkl. den Lichtschächten montiert. Dabei wurde dann auch die Dämmung des Kellers vervollständigt. Nachdem auch die Baugrube aufgeräumt wurde kann jetzt der Tiefbauer die Baugrube wieder verfüllen. Morgen sollen dann die EG Außenwände entstehen.